Dr. Hauschka

Werte des Unternehmens

  • Biologisch-dynamisch bewirtschafteter Heilpflanzengarten nach Demeter-Richtlinien
  • Weltweite Förderung biologischer und biologisch-dynamischer Anbauprojekte, wie zum Beispiel Rosen in Afghanistan und Sheanüsse in Burkina Faso
  • Wesentliche Herstellschritte in bewusster, schonender Handarbeit
  • Aktiver Umweltschutz, zum Beispiel Öko-Audit-Zertifizierung, Umweltmanagementsystem, Strom aus Wasserkraft
  • Soziales Engagement, zum Beispiel familien- und frauenfreundlicher Betrieb
Unbenannt

Erfahren Sie mehr über die Dr. Hauschka Geschichte

100 % Naturkosmetik

Dr. Hauschka Kosmetik vertritt ihre ganz eigene Philosophie. Es geht nicht darum die Haut in Typen einzuteilen und danach eine Behandlung auszurichten. Vielmehr geht es darum die Haut als ganzheitliches Organ mit wechselnden Zuständen zu betrachten. Dr. Hauschka Naturkosmetik nimmt ihr diese Aufgaben nicht ab, sondern verhilft ihr gezielt und ganzheitlich zurück zu ihrem Gleichgewicht. Je nach aktuellem Hautbild erfolgt eine Behandlung mit Dr. Hauschka Naturkosmetik Produkten, die auf die aktuelle Situation angepasst ist.

Haut als Spiegel des Befindens

Die Haut spiegelt das Befinden des gesamten Körpers wieder, denn als Schutzhülle unseres Körpers wird sie von vielen inneren und äußeren Einflüssen geprägt. Die stärkenden und ausbalancierenden Impulse, mit denen Dr. Hauschka Naturkosmetik sie anspricht, teilen sich dem gesamten Organismus mit und ihre eigenen Regenerationskräfte werden aktiviert. Dr. Hauschka Kosmetik unterstützt sie dabei, in einen gesunden Normalzustand zurückzukehren.

Qualität von Dr. Hauschka Kosmetik

Seit Dr. Rudolf Hauschka in den 1920er Jahren nach einem Verfahren suchte, Arzneimittel auf natürlicher Basis und ohne konservierenden Alkohol herzustellen, wächst im Hause WALA ein enormes Heilpflanzenwissen. Dr. Hauschka schöpft täglich daraus. Und sie erweitern es ebenso regelmäßig, denn der Grundsatz der Dr. Hauschka Qualität liegt in den sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffen.
In diesen Essenzen steckt die gesamte Vitalität der Pflanze. Dr. Hauschka ist überzeugt, dass erst das Zusammenspiel aller Zutaten die besondere Qualität der Produkte ausmacht.

Dr. Hauschka Med

Neben Naturkosmetikprodukten bietet Dr. Hauschka seit 2009 medizinische Pflegeprodukte aus der Natur an: Dr. Hauschka Med. Die Basis dieser Präparate bilden rein organische Substanzen aus der Natur, wie Öle und Heilpflanzen. Streng auf ihre Qualität geprüft, stammen die Komponenten ausschließlich aus biologisch-dynamischen Anbau, kontrolliert biologischen Anbau oder aus Wildsammlungen.

Pioniere der Naturkosmetik

Außer Heilpflanzen gehören in die Dr.Hauschka Kosmetik vor allem hochwertige Öle und Wachse und je nach Rezeptur weitere natürliche Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Kieselerde, Thermalsole, Mandelmehl, Seide oder mineralische Pigmente. Dr. Hauschka Kosmetik ist mit dem Gütesiegel für echte Natur- und Biokosmetik „NATRUE“ zertifiziert. Der NATRUE-Standard unterscheidet zwischen Naturkosmetik, Naturkosmetik mit einem Bioanteil von mindestens 70 % und Biokosmetik mit einem Bioanteil von mindestens 95 %. Das macht ihn so interessant, denn der Begriff „Naturkosmetik“ allein ist weder gesetzlich geschützt noch rechtlich definiert.
Sie können sich darauf verlassen, dass Dr. Hauschka ohne synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe arbeitet.
Entdecken Sie eine ganzheitliche Pflege. Spüren Sie die Rhythmen des Lebens.

Nachhaltige Partnerschaften in aller Welt

Alle Rohstoffe bezieht Dr. Hauschka – soweit erhältlich – aus biologisch-dynamischem oder kontrolliert-biologischem Anbau. Mit vielen Lieferanten verbindet Dr. Hauschka feste Partnerschaften. So etwa mit einem Sheabutter-Projekt in Burkina Faso, mit Rizinus-Öl-Erzeugern in Indien und mit Rosengärten in der Türkei und in Afghanistan, wo wir in Kooperation mit der Welthungerhilfe rund 700 inzwischen biologisch wirtschaftenden Bauern eine Alternative zum Opiumanbau bieten.

01

Rosen aus Afghanistan

Um dem Opiumhandel langfristig entgegen zu wirken – immerhin 80 Prozent des Weltverbrauchs an Heroin bedient Afghanistan - und den Menschen gleichzeitig eine Alternative zur Existenzsicherung zu bieten, bauen seit Oktober 2004 auf Initiative der Deutschen Welthungerhilfe 700 Bauern auf mehr als 100 Hektar Land die Öl-Rose Damascena an. Mit der Herstellung von Rosenöl ließ man eine alte afghanische Tradition wieder aufleben. Mittlerweile wird eine große Menge Rosenöl produziert und überwiegend an die WALA verkauft, die das Projekt von Anfang an begleitet hat.

01

Sheabutter aus Burkina Faso

Die Sheabutter für Dr. Hauschka Kosmetik stammt aus Burkina Faso. 2001 gab Dr. Hauschka den Impuls für ein bio-zertifiziertes Projekt in der Region um Diarabakoko, im Südwesten von Burkina Faso. 2.200 Frauen aus 17 Dörfern nehmen heute daran teil und sammeln innerhalb mehrerer geschützter bio-zertifizierter Sammelgebiete die Sheanüsse.

mango-2

Erste Bio-Mangobutter weltweit

Mangobutter – bisher gab es diesen für Kosmetikhersteller wichtigen Rohstoff nicht in Bioqualität. Jetzt ist das anders. Dafür hat Dr. Hauschka in Indien ein Rohstoffprojekt initiiert. Projekt und Rohstoff haben die Testphase erfolgreich durchlaufen mit dem Ergebnis, dass jetzt Dr. Hauschka Produkte nur noch mit Bio-Mangobutter hergestellt werden. Der wertvolle Rohstoff in Bioqualität hat seinen Preis. Dr. Hauschka ist es das wert.

04

Bio-Rizinus aus Indien

Rizinusöl ist ein pflegender Bestandteil in einer Reihe von Dr. Hauschka Kosmetikprodukten und die Grundlage der Dr. Hauschka Bäder. Als die WALA diesen Rohstoff auf biozertifizierte Qualität umstellen wollte, stellte sie fest, dass weltweit nirgendwo Rizinusöl in dieser Qualität zu erhalten war. Das lässt sich ändern, sagte sich 2005 die WALA Rohstoffeinkäuferin Christine Ellinger und aktivierte ihre indischen Kontakte zu ökologisch wirtschaftenden Bauern und zur regierungsunabhängigen Organisation Satvik.

Eine Reise nach Kenia

Dr. Hauschka Macadamianuss-Lieferant LIMBUA bietet nicht nur beste Qualität für die Produkte, sondern auch Perspektiven für die kenianischen Bio-Kleinbauern. Wie genau die Macadamianüsse angebaut werden und wie die Zusammenarbeit zwischen LIMBUA und den 5.000 Kleinbauern funktioniert, hat Dr. Hauschka sich in Kenia mal genauer angeschaut.